"Sie fielen schon äußerlich auf. Fast alles war in ihrer Kleidung erlaubt, nur konform durfte es nicht sein. Die jungen Männer ließen sich wilde Bärte wachsen, manche trugen auch die Haare etwas länger; abgetragene knielange und ausgefranste Jeans, Bermudashorts, einfache Sandalen, dunkle Sonnenbrillen, Baskenmützen, eigenartige Hüte oder andere exotische Kleidungsstücke waren sehr gefragt. Die Mädchen bevorzugten schwarze Strumpfhosen - überhaupt war Schwarz die Modefarbe -, trugen strenge Mop-Frisuren und schminkten sich nicht."
Die Rebellion der Betrogenen, - Thomas Heubner Thomas Heubner - Die Rebellion der Betrogenen, Kapitel "Die Beatniks oder Die geschlagene Generation"